Elektroepilation

Die Elektroepilation oder auch Sondenepilation genannt ist die einzigste effektive Methode der dauerhaften / permanenten Haarentfernung.

Dies sind nicht unsere Worte, sondern die des TÜV´s und vieler Krankenkassen. Bei der dauerhaften / permanenten Haarentfernung durch Impulslicht, besser bekannt als IPL können blonde, rote, und graue Haare gar nicht erst behandelt werden. Bei sehr dunklen Hauttypen ist eine Behandlung mit IPL ebenfalls ausgeschlossen. Im Idealfall  (dunkle Haare, helle Haut) können  nur 80% der Haare entfernt werden. Diese wachsen in der Regel innerhalb von 6 bis 12 Monaten wieder komplett nach. In vielen Fällen wachsen die Haare noch kräftiger nach. Ähnlich verhält es sich bei der Laser- Haarentfernung. Viele unserer Kunden konnten uns das bestätigen. Das ist auch der Grund, weshalb die Elektroepilation die einzigste Methode der dauerhaften / permanenten Haarentfernung ist, die von einigen Krankenkassen anerkannt ist. Nur die Elektroepilation darf als permanente Haarentfernung bezeichnet werden. In vielen Fällen werden die Kosten zu 100% übernommen. Meistens handelt  es sich dabei um Behaarung im Gesicht bei Frauen und Mädchen, aber auch bei Transsexuellen werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen.
Was ist die Elektroepilation?
Die Elektroepilation gehört zum Bereich der apparativen Kosmetik. Sie wurde von Dr. Charles E. Michael im Jahr 1875 erfunden. Bei dieser Methode wird eine dünne Nadel / Sonde aus Chirurgenstahl entlang des Haarschaftes bis zur Haarzwiebel eingeführt. Dabei wird durch eine Thermische und Chemische Reaktion die Haarpapille, die das Haar mit Nährstoffen versorgt zerstört. Das behandelte Haar wird danach mit der Pinzette rausgezupft. Es kann nicht mehr nachwachsen.
Bei wem kommt die Elektroepilation in Frage?
Was ist vor der Behandlung zu beachten / Tut die Behandlung weh?
Welche Nebenwirkungen gibt es?
Was ist nach der Behandlung zu beachten?
Wie lange Dauert die Behandlung eines bestimmten Hautareals?
Sie haben Zweifel?